Wo steigen Einbrecher in das Haus ein?

 

 

Wir begrüßen dich zu einem neuen Ratgeberartikel rund um das Thema Haus und Wohnung. Angst vor Einbrechern ist in Deutschland besonders stark vertreten. Das hat auch etwas mit der so genannten German Angst zu tun. Aber das ist auch ein Thema für sich. Wo steigen Einbrecher in das Haus ein? Wie kannst du dich vor dem Einbruch am besten schützen? Darum soll es in diesem Ratgeber gehen. Wahrscheinlich hast du schon oft gehört, dass Verbrecher sich häufig ihren Weg durch die Veranda-Tür erschleichen.

 

Und tatsächlich ist das der Hotspot für Einbrecher. Denn diese dünne Türe ist in der Regel nicht sehr gut gesichert. Mit den üblichen Werkzeugen der Verbrecher ist es sehr einfach, sich Zutritt zur Wohnung zu verschaffen. Besonders mutige Menschen lassen diese Tür sogar offen, selbst wenn sie nicht im Haus sind. Dann brauchen sie sich natürlich auch nicht wundern, wenn hinterher ihre Wertsachen weg sind. Wo steigen Verbrecher am häufigsten in das Haus ein? Die Verandatür beziehungsweise die Balkontür ist auf jeden Fall Hotspot Nummer eins.

 

Aber grundsätzlich ist jedes Fenster auch ein potentieller Eingang für den Einbrecher. Das musst du dir einfach im Hinterkopf behalten. Einbrecher und Kriminelle verwenden so raffinierte Werkzeug, dass sie nahezu jedes ungesicherte Fenster einfach als Eingang in deine Wohnung verwenden können. Vor allem wenn niemand da ist und wenn du in einer ruhigen Gegend wohnst, in der Nachbarn nicht die ganze Zeit im Haus im Auge behalten, ist es sehr wahrscheinlich, dass sich ein Dieb Zutritt zu deiner Wohnung verschaffen wird. Auf dieser Webseite mit Wohnungs-Sicherheitstipps kannst du dich ferner bezüglich Sicherheit in den eigenen vier Wänden informieren.

 

Wie gelangen Verbrecher am häufigsten ins Haus? Durch die Veranda!

 

Die Wertsachen entwenden ist hier noch das geringste Übel. Auch Vergewaltigung und Co. passieren immer wieder. Hier ist also größte Vorsicht geboten. Deswegen geben wir dir auf jeden Fall noch ein paar wichtige Sicherheitstipps für deine Wohnung mit auf den Weg. Sowohl Fenster, als auch Türe und die Veranda kannst du professionell verschließen lassen. Dafür gibt es viele Sicherheitsfirmen. Hier verraten wir dir, wie du dein Haus einbruchsicher machen kannst. Aber nun noch einmal zurück zur Ausgangsfrage. Wo steigen Verbrecher am häufigsten in das Haus ein?

 

Die Veranda ist Platz 1, Platz 2 sind Fenster, die nicht richtig gesichert worden sind. Und was ist der dritte Platz fragst du dich nun vielleicht? Ganz einfach die Haustür. Auch diese lässt sich mit simplen Tricks meistens sehr leicht aushebeln. Und eines kannst du uns glauben: die Einbrecher haben ein wahres Arsenal an Werkzeugen zur Auswahl, mit dem sie sich Zutritt zu allen möglichen Wohnungen verschaffen können. Wo steigen Verbrecher am häufigsten in das Haus ein? Es ist im Grunde genommen eine Frage der Sicherheit. Wenn du dein Haus mit genügend Sicherheitstechnik ausrüstest, sinkt die Wahrscheinlichkeit eines Einbruches immer weiter.

 

Auf jeden Fall solltest du einen Experten einen Blick auf die Sicherung deiner Wohnung werfen lassen, wenn du unsicher bist, ob deine Wohnung für Einbrecher ein leichtes Spiel ist oder nicht. Wo steigen Verbrecher am häufigsten in das Haus ein? Die Verandatür ist leider auch gar nicht so einfach zu sichern, wenn du dich auf dem Gebiet nicht auskennst. Zumal das Glas in der Regel auch sehr dünn ist. Hier müssen einfach Experten ans Werk. Also nimm das Geld in die Hand, denn für einen ruhigen Schlaf der nicht von Einbrechern gestört ist lohnt sich diese Investitionen auf jeden Fall! Wir hoffen sehr, dass wir dir mit diesem Ratgeberartikel rund um das Thema Einbruchschutz weiterhelfen konnten. Auch Fenstergitter zum Einbruchschutz sind eine Überlegung wert. Wir wünschen dir einen sicheren Tag!